Diether Dehm wiedergewählt / EU-Kritik erneuert

15. Januar 2014  Aktuelles

Am 04. Januar 2014 trafen sich die Delegierten der Bundesarbeitsgemeinschaft Linke Unternehmer (BAG LiU) im Hotel TULIP INN ROADHOUSE, Kirchheim Hessen.

Die Vertreter der 12 Landesarbeitsgemeinschaften, in denen sich 453 Selbstständige, Freiberufler, UnternehmerInnen und Gewerbetreibende organisiert haben, wählten in den  10 köpfigen Vorstand:

Dr. Diether Dehm, MdB (Niedersachsen) Vorstandsvorsitzender
Petra Hauthal               (Thüringen)       Stellvertretende Vorstandsvorsitzende
Bernd Mewes                (Berlin)             (Koordinator)
Elke Höher                   (Niedersachsen)
Elke Rodé                    (Mecklenburg- Vorpommern)
Renate Vehlow             (Brandenburg)
Maritta Brückner           (Sachsen)
Joachim Gabriel            (Bayern)
Volker Bohn                 (Baden- Württemberg)
Hans- Ulrich Riedel       (Berlin)

Als Parteitagsdelegierte wurden einstimmig gewählt

Petra Hauthal               (Thüringen)       
Dr. Diether Dehm, MdB (Niedersachsen)

Die Delegierten erneuerten ihre proeuropäische und darum scharfe Kritik an der EU, die weder die Sozialstaatlichkeit des Grundgesetzes, noch eine kaufkraftgestützte Existenzperspektive für kleine und mittlere Unternehmen darstelle.
Der wiedergewählte Bundesvorsitzende: “Wir linken Unternehmerinnen und Unternehmer wollen mit aller Kraft den Europawahlkampf der Linken gegen Bankenmacht, die Parteien der Agenda 2010, aber auch die AfD führen.”

Sie wollen wirken:
- für ein solidarisches, friedliches, schrankenloses, völkerverbindendes Europa, bei kritischer Begleitung der europäischen Finanz- und Wirtschaftspolitik;
- für eine stärkere öffentliche Wahrnehmung linker Wirtschaftskonzepte und für eine praxisorientierte Untersetzung;
- für ein alternatives Wirtschaftskonzept, das auf das Gemeinwohl gerichtet ist;
- für ein gesellschaftliches Gesamtkonzept der LINKEn, dass die ArbeitnehmerInnen und Angestellten, für eine Umgestaltung von Wirtschaft und Gesellschaft genauso einschließt, wie die der selbstständig Tätigen und die der UnternehmerInnen.